Direkt zum Inhalt springen

Girls’ and Boys’ Day 2016

Stadtspitze

Auch in diesem Jahr hieß es für rund 70 Abtei-Schülerinnen wieder Hineinschnuppern in typische Männerberufe und –studiengänge.

Unsere Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 8 bis Q1 besuchten vielfältige Angebote der Stadt Duisburg (Verwaltung und Stadtspitze), des Industriekonzerns thyssenkrupp, des Instituts für Energie- und Umwelttechnik (IUTA), des Fernsehsenders Studio 47, der Feuerwehr sowie der Wirtschaftsbetriebe.

Diese Unternehmen und die Stadt Duisburg boten allesamt sehr interessante Veranstaltungen an, so die einhellige Meinung der Schülerinnen, die sich sehr gut informiert fühlten und erfreut darüber waren, oft auch praktisch einige für den Beruf typische Tätigkeiten ausüben zu dürfen.

 

Wie zum Beispiel Chantelle Zimmermann und Neele Völker aus der Q1, die von ihren Erfahrungen am Girls’ Day bei der IUTA in einem Interview mit Studio 47 berichteten: https://www.youtube.com/watch?v=ijzrMAU5rN4 (Studio 47 vom 29.4.2016)

 

Oder Lisa Asante aus der EF, für die der Tag bei der Stadtspitze der Stadt Duisburg hochinteressant war:

Der Girls' Day gibt Mädchen jedes Jahr einmal die Möglichkeit, in verschiedene, meist männlich geprägte Berufe reinzuschnuppern.

Ich habe mir die beruflichen Möglichkeiten im Rathaus angesehen, und das speziell im Bereich der Finanzen. Nachdem uns der Ablauf des Girls' Days erläutert wurde, hatte ich die Gelegenheit, Einzelheiten aus dem Berufsleben der Finanzdezernentin Prof. Dr. Dörte Diemert zu erfahren. Das Gespräch mit ihr hat meine Aussicht in die Zukunft positiv beeinflusst. Ich bewundere sehr, dass Frau Prof. Dr. Diemert in einer solchen verantwortungsvollen Position Fuß gefasst hat.

Anschließend durfte ich den Ablauf der Finanzverwaltung Duisburgs verfolgen. Einige Angestellte der sogenannten "Stadtkasse" haben sich extra ein wenig Zeit genommen, um mir Informationen darüber zu geben. Mich hat sehr beeindruckt, wie vielfältig, umfangreich und wichtig eine gute Kommunikation innerhalb der Abteilungen ist.

"Ich kann allen Mädchen nur empfehlen, am Girls' Day teilzunehmen." Lisa Asante

 

Auch die Jungen „emanzipieren“ sich langsam: Zum ersten Mal waren beim Boys’ Day drei Jungen aus der 8c dabei, die sich hinsichtlich des Büromanagements beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr in Gelsenkirchen kundig gemacht haben.