Direkt zum Inhalt springen

Europa-Aktionstag der Duisburger Europaschulen

Am 10.05.16 haben sich Schülerinnen und Schüler der vier Duisburger Europaschulen (Abtei-, Krupp-, Mannesmann-, und Landfermann-Gymnasium) zu einem gemeinsamen Europa-Aktionstag zum Thema „Flucht und Asyl“ im Konferenz- und Beratungszentrum „Der kleine Prinz“ getroffen. Die Organisation übernahm Europe Direct Duisburg, die Ideen zur Veranstaltung wurden mit allen Duisburger Europaschulen abgestimmt.

In 6 Gruppen à 10 Teilnehmern wurde zu folgenden Themen gearbeitet:

1. Refugees Welcome – Offene Städte für Flüchtlinge

2. Menschenrechte

3. Bildung(s)los – Arbeitsmarktintegration

4. Rechtsraum Soziale Medien

5. Fluchtursachen & Fluchtwege – Hoffnung auf eine bessere Zukunft

6. Nachhaltige Migrations- und Asylpolitik

Jede Gruppe hatte einen Moderator (hauptsächlich JEFs – Junge Europäische Föderalisten) und einen Experten (Politiker der Landes- und kommunalen Ebene). Im Zentrum der Veranstaltung standen folgende Leitfragen: Was können wir Bürger tun?, Welche Forderungen und Visionen haben wir an bzw. für die Politik?

Anschließend wurden die Ergebnisse in einem „Museumsgang“ den anderen Mitschülern vorgestellt. Während dieses Tages wurde viel diskutiert, viele Ideen entwickelt, die direkt an die Politiker herangetragen werden konnten. – Ein gelungener Europa-Aktionstag!