Direkt zum Inhalt springen

Das "Abtei" geht aufs Ganze

WAZ, 06.11.09, Martin Krampitz

Ab Mitte 2010 wird auch das Abteigymnasium in Hamborn zur Ganztagsschule. Damit reagiert das bischöfliche Gymnasium in Hamborn auf die Einführung von „G8", die umstrittene Verkürzung der gymnasialen Bildung von 13 auf nur noch zwölf Schuljahren.

Für den Träger, das Bistum Essen, ist es die vierte seiner insgesamt acht Schulen, in der der Ganztagsbetrieb eingeführt wird. Bernd Ottersbach, Leiter des Dezernats Schule und Hochschule im Bistum: „Die Verkürzung der Schulzeit am Gymnasium auf acht Jahre hat zu großer Verunsicherung von Eltern und Schülern geführt. Die Kinder verbringen bereits jetzt deutlich mehr Zeit in der Schule als früher. Und die Schulleistungen müssen in kürzerer Zeit als jemals zuvor erbracht werden. Der Leistungsdruck erhöht sich."

Das ganztägige Lernen, so Schulleiter Thomas Regenbrecht, sei gegen solche Probleme das richtige Mittel. „Die Ziele des Abtei-Gymnasiums bleiben die Sicherung der gymnasialen Bildung und die Entwicklung sozialer Kompetenzen, gerade unter den Bedingungen der um ein Jahr verkürzten Schulzeit. Um diese Ziele zu erreichen, muss unsere Schule ihr Angebot verändern und neu strukturieren."

Der Ganztagsunterricht bietet das Abtei-Gymnasium künftig montags, mittwochs und donnerstags an. Der Dienstagnachmittag bleibt Lehrerkonferenzen vorbehalten. Und am Freitag Mittag beginnt auch in Zukunft das Wochenende im „Abtei", betonteSchulleiter Regenbrecht.

Nach einem warmen Mittagessen für alle werden die Schüler in der Regel in der Mittagszeit ihre Hausaufgaben machen können - zunächst nur unter pädagogischer Betreuung, später sollen auch ältere Schüler die Jungen und Mädchen dabei unterstützen. Danach und bis 16 Uhr gibt es ein vielseitiges, strukturiertes Programm für die Pennäler: Musik, Orchester, Gesang, Tanz, Sport und Handwerken, je nach individueller Neigung. Regenbrecht betonte: „Ganztag ist für uns eben keine zeitlich erweiterte Halbtagsschule. Sie ist viel mehr!"

Vorteile sehen Regenbrecht und Ottersbach auch für die Eltern: „Wichtig ist im Ganztag das Erziehungsrecht und die Mitwirkung der Eltern". Daher sollen die Mütter und Väter der rund 946 Schüler in die Gestaltung des Ganztags- programms eingebunden werden. Und natürlich geht es im Gymnasium neben der Hamborner Abtei auch weiter um die intensive Vermittlung von christlichen Werten. „Wir glauben, dass wir unserem katholischen Bildungsauftrag in der Ganztagsform sogar besser gerecht werden können", so Schulleiter Regenbrecht.

Im Rahmen der „Ganztagsoffensive NRW" soll das Kollegium des Gymnasiums ab dem kommenden Jahr personell aufgestockt werden, von jetzt 65 auf bis zu 80 Lehrerinnen und Lehrer. Und mit dem Bau der Mensa vor zwei Jahren sind auch die räumlichen Voraussetzungen gegeben.

Am Sonnabend, 21. November, beim Tag der offenen Tür informiert das Abtei-Gymnasium alle interessierten Eltern und Schüler von 10 bis 14.30 Uhr auch über das neue Ganztagsangebot ab dem Schuljahr 2010/2011.