Direkt zum Inhalt springen

Aktuelle Informationen

Aktuelles

Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 vergraben Zeitgeschichten.

Weiterlesen

Ein weiterer Kraftort: der Torbogen zum Stadtpark Hamborn

Weiterlesen

Seit dem Herbst 2020 ist der erweiterte Schulhof fertig.

Weiterlesen

Die Klassen 7a und 7d nahmen im Mai an einem Zweitzeugenprojekt teil.

Weiterlesen

Drei Mädchen aus der Klasse 7d gewannen den zweiten Platz im Geschichten erfinden.

Weiterlesen

Aktuelle Informationen - Stand 28. Mai 2021, 13 Uhr

Regelungen für den Schulbetrieb ab dem 31. Mai 2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, auf der Startseite der Homepage informieren wir Sie in knapper Form über die aktuelle Lage.

Nähere Informationen und sonstige Details finden sich unter den weiteren Links. Schauen Sie bitte hier nach, ob es Neuerungen gibt.

  1. Kommunikation mit der Schule: Das Sekretariat ist an den Schultagen von 7:30 bis 16:00 Uhr, freitags bis 14:30 Uhr telefonisch erreichbar. Wir empfehlen weiterhin bevorzugt die Kontaktaufnahme per Mail. Wir antworten so schnell wie möglich, in der Regel innerhalb von zwei Werktagen. Die persönliche Vorsprache im Sekretariat ist weiterhin nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Anmeldung möglich.
  2. Testpflicht: Das Betreten des Schulgebäudes und die Nutzung schulischer Präsenzangebote, Beratungsgespräche etc. ist bis auf Weiteres nur mit einem aktuellen Negativtest oder einem Immunisierungsnachweis möglich. Einzelheiten dazu finden Sie auf unserer Homepage sowie über die Verlautbarungen des Schulministeriums.
  3. Allgemeine Hygieneregeln: Die Vorlage von Negativbescheinigungen befreit nicht von der Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln. Zusätzlich zur generellen Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände und in allen Räumen der Schule gelten im Sekretariat und an weiteren Orten Abstandsregeln, die unbedingt einzuhalten sind. Das Betreten des Sekretariats sowie der Diensträume von Kolleginnen und Kollegen ist nur nach Aufforderung gestattet. Bitte richten Sie sich nach dem Grundsatz „AHA+L“ – Abstand, Hygiene, Allgemeine Maskenpflicht und regelmäßiges Lüften. Ist das Einhalten der Mindestabstände nicht möglich, gilt neben der Maskenpflicht die Verpflichtung zur erweiterten Rückverfolgbarkeit (Dokumentation der Kontaktdaten sowie eines Sitzplans). Wir empfehlen die Nutzung der Corona-WarnApp.
  4. Erkrankte Personen: Personen mit Corona-typischen Symptomen, Erkältungskrankheiten usw. dürfen die Schule nicht betreten.
  5. Schulöffnung: Ab dem 31. Mai findet wieder Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler nach den geltenden Stundenplänen statt. Für alle Schülerinnen und Schüler besteht uneingeschränkte Schulbesuchspflicht. Für die Sekundarstufe I endet der Unterricht an allen Tagen nach der vierten Stunde, der Nachmittagsunterricht wird in Distanz erteilt. Für die Sekundarstufe II wird auch der Nachmittagsunterricht in Präsenz durchgeführt. Eine Notbetreuung findet nicht mehr statt.
  6. Zeitraster: Um die Anzahl der Begegnungen im öffentlichen Nahverkehr und auf dem Schulgelände möglichst gering zu halten, werden die Unterrichtszeiten angepasst. Der Unterricht beginnt weiterhin an allen Schultagen außer Dienstag um 08:15 Uhr. Der Nachmittagsunterricht der Oberstufe beginnt um 13:45 Uhr (Dienstag: 14:15 Uhr, Freitag: 13:30 Uhr). Der Schulgottesdienst findet nach gesondertem Plan wieder statt.
  7. Cafeteria, Mittagessen: Die Cafeteria bietet von 7:30 Uhr bis 14 Uhr Snacks und Getränke zum Verkauf an; ein Aufenthalt in der Cafeteria zum Verzehr oder in Pausen und Freistunden ist nicht möglich. Ein warmes Mittagessen wird bis zu den Sommerferien nicht angeboten.
  8. Schutz von vorerkrankten Schülern: Schülerinnen und Schüler, für die wegen einer Vorerkrankung eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen schweren Krankheitsverlauf im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, können auf Antrag der Eltern von der Teilnahme am Präsenzunterricht befreit werden. In besonderen Ausnahmefällen besteht diese Möglichkeit auch, wenn eine Schülerin oder ein Schüler mit besonders gefährdeten Angehörigen zusammenlebt. Der Antrag ist schriftlich an die Schule zu stellen; Mail ist ausreichend. Bitte fügen Sie geeignete Unterlagen bei.
  9. Befreiung von der Maskenpflicht: Schülerinnen und Schüler, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, werden auf Antrag der Eltern von der Maskenpflicht befreit. Aus Gründen des Infektionsschutzes ist dies je nach Einzelfall nur unter Auflagen möglich. Bitte legen Sie in diesem Fall mit Ihrem Antrag geeignete Unterlagen (ärztliches Attest) vor.
  10. Weiteres: Die Schülerinnen und Schüler sowie Eltern werden gebeten ihre E-Mail-Postfächer so weit zu leeren, dass es uns möglich ist, E-Mails, gegebenenfalls mit Anhängen, zuzusenden.

Wir wünschen allen Schülern, ihren Eltern und unseren Kolleginnen und Kollegen Gesundheit und Erfolg und unseren Abiturienten eine erfolgreiche Vorbereitung auf die bevorstehenden Prüfungen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas M. Regenbrecht