Direkt zum Inhalt springen

Landessportfest der Schulen im Badminton

Auch in diesem Jahr fand die Spielrunde auf Stadtebene der Wettkampfklasse I im Badminton des Landessportfestes der Schulen in der Zweifachhalle des Abtei-Gymnasiums statt.

An dieser Endrunde nahmen leider nur drei Mannschaften (eine Mannschaft des Landfermann-Gymnasiums und zwei Mannschaften des Abtei-Gymnasiums, gebildet aus den Badminton-Profilkursen der Qualifikationsphase) an dieser Endrunde teil.

Gespielt wurde im System „jeder gegen jeden“ in jeweils zwei Damen- und zwei Herren-Einzeln, einem Damen-, einem Herren- und einem gemischten Doppel.

Auf zum Teil hohem Spielniveau fanden die mit viel Einsatz geführten Spiele in einer äußerst fairen Atmosphäre statt. Die Teilnehmer konnten unter Wettkampfbedingungen die im Unterricht erlernten Techniken und Taktiken anwenden und an guten Gegnern erproben.

Die Spiele gegen die Mannschaft des Landfermann-Gymnasiums konnten beide Mannschaften des Abtei-Gymnasiums deutlich gewinnen. Das entscheidende Spiel der Abtei-Mannschaften gegeneinander gewann knapp mit 4:3 die Mannschaft des Q2-Badminton-Kurses (Im) gegen die Mannschaft des Q1-Badminton-Kurses (Hk).

 

Somit sind die Mannschaften unserer Schule in diesem Jahr Stadtmeister und Vize-Stadtmeister.

 

Stadtmeister Q2-Badmintonkurs (Im): (v.r.) Kimberley Lindenhofer, Pia Paschmann Jessica Pasek, Samuel Reich, Fabrizio Croba und Leon Weiser.
Vize-Stadtmeister Q1-Badmintonkurs (Hk): (v.l.) Vianne Niegemann, Katja Kroll, Zoe Krieger, Nils Steck, Yannik Reiff, Christopher Hill, Fabian Beuth und Marcel Werthmanns