Direkt zum Inhalt springen

Internationale Projekte und Partnerschaften

Projektorientierte Partnerschaften

Austausch Abtei-Gymnasium Duisburg - St. Norbert Gymnasium Gödöllö (Ungarn)

(Schulfotos)

Dieser Schüleraustausch setzt nicht primär beim sprachlichen Austausch an.

Für die Schüler/innen des Abtei-Gymnasiums ist Ungarisch kein Unterrichtsfach, aber die ungarischen Austauschpartner lernen erfolgreich Deutsch als Fremdsprache, so dass die Kommunikation in Deutsch und z.T. auch in Englisch vollzogen wird.

Besonderes Kennzeichen dieses Austausches ist die Begegnung im Bereich Kunst/Musik und Kultur im Allgemeinen: Während jedes Austauschs wird an einem Projekttag ein künstlerisches Thema erarbeitet (musikalischer oder gestalterischer Art).

Im Jahr 2007 hat die Gruppe erfolgreich am vom Land NRW ausgeschriebenen Schülerwettbewerb "Begegnungen mit Osteuropa" teilgenommen.

Dieser Austausch wird von der Fasel-Stiftung in Duisburg unterstützt, welche im Jahr 2015 ihr 20-jähriges Jubiläum feiert. (Pressebericht)


Austausch Abtei-Gymnasium Duisburg - Schule Johannes-Paul II. Bihac (Bosnien)

Im Vordergrund dieses Austausches steht die Öffnung für historisch-politische und religiöse Fragen im gemeinsamen Europa.
An der Johannes-Paul II.- Schule werden Muslime und Christen gemeinsam unterrichtet, denn die Katholische Kirche in Bosnien hat es sich zum Ziel gemacht, Schulen zu gründen, an denen friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Glaubensrichtungen praktiziert werden kann. Die Schule führt den Titel „Europaschule", so dass vom Schulprogramm her schon eine Öffnung für europäische Themen gegeben ist. Unsere Schülerinnen und Schüler lernen so einen europäisch geprägten Islam kennen und dazu eine Lebenswelt, die immer noch von den Folgen des Krieges im ehemaligen Jugoslawien geprägt ist.
Leider musste der für das Frühjahr 2014 geplante Austausch abgesagt werden. Die Partnerschule wird z.Z. von den Lehrern bestreikt, da seit dem letzten Herbst keine Gehälter mehr ausgezahlt wurden. Inoffiziell arbeiten die Lehrer trotzdem weiter, um den Schülern ihr Abschlüsse zu ermöglichen. Politische Entscheidungen zur Entschärfung der Lage sind im Moment auch nicht zu erwarten, da die Regional-Regierung zurückgetreten ist und ein machtpolitisches Vakuum entstanden ist.

Unser Schulseelsorger Hermann-Josef Grünhage konnte nun zwei Sponsoren finden, die den Austausch weiterhin unterstützen werden (Pax-Bank, Bank im Bistum Essen). Ein Besuch der Bosnier in Duisburg ist für den Herbst 2014 geplant, der Gegenbesuch in Bosnien für das Frühjahr 2015.

 

Abtei-Gymnasium Duisburg - Lycée des Métiers Sainte Catherine in Le Mans (Frankreich)

Im Rahmen des Berufspraktikums der Q1 können Schülerinnen und Schüler unserer Schule auch ein zweiwöchiges Berufspraktikum in Le Mans in Frankreich ablegen (1 Woche vor und eine Woche innerhalb der Herbstferien) Praktikumswünsche werden berücksichtigt. Die Unterbringung erfolgt bei Schülerinnen und Schülern des Lycée des métiers Sainte Catherine. Neben der Besichtigung von Le Mans findet am Wochenende ein gemeinsamer Tagesausflug nach Paris oder nach Tours mit Besuch eines Loire-Schlosses statt.

Die französischen Schülerinnen und Schüler legen von Mitte Januar bis Mitte Februar  ein vierwöchiges Berufspraktikum ab. Sie sind zwei Wochen in den Familien ihrer Austauschpartner untergebracht und weitere zwei Wochen in der Jugendherberge. Zu Anfang des Aufenthaltes und an Wochenenden findet ein kleines Rahmenprogramm statt. Für beide Seiten eine ganz besondere Erfahrung!

 

Austauschprogramme

Austausch Abtei-Gymnasium Duisburg - Notre Dame de la Tilloye Compiègne (Frankreich)

Dieser Austausch richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 und 8.

Die katholische Schule Notre Dame de la Tilloye mit angeschlossenem Internat umfasst, wie häufig in Frankreich, mehrere Schultypen (Maternelle, Ecole primaire, Collége, Lycée général und Lycée professionnel). Der Austausch wird mit dem Collège durchgeführt, das als Besonderheit seinen Schülern einen europäischen Zweig anbietet.

Die Schüler/innen, die innerhalb dieses Zweiges das Schwerpunktfach Deutsch gewählt haben, besuchen uns mit dem Ziel, eine deutsche Schule kennen zu lernen, sich mit einem Thema ihrer Wahl zu beschäftigen und darüber hinaus Kontakte zu knüpfen und ihre Sprachkenntnisse  "im wirklichen Leben" zu erproben. Im Vordergrund steht der tägliche Schulbesuch, nachmittags finden jedoch gemeinsame Ausflüge in die nähere Umgebung statt.

Bei unserem Besuch in Compiègne lernen die Schülerinnen und Schüler des Abtei-Gymnasiums das französische Schulsystem kennen, besichtigen u.a. das Schloss von Compiègne, den „Wagon de l'armistice", in dem 1918 der Waffenstillstand zwischen Deutschland und der Entente und am 22.06.1940 zwischen Deutschland und Frankreich unterzeichnet wurde und machen einen Tagesausflug nach Paris.

 

Austausch Abtei-Gymnasium Duisburg - Katholicki Zespot Edukacyjny Warschau (Polen)

Seit einigen Monaten haben wir eine neue Partnerschule im Herzen Warschaus (ul. Krasinskiego 31, 01-784 Warszawa). Es ist das Gymnasium der "Schwestern von der Auferstehung Jesu Christi", also einer Schule, die von Ordensschwestern geleitet wird. Es gibt auf der Seite unserer Schülerschaft ein reges Interesse an diesem Austausch, der auf den Säulen Kunst, Geschichte, Kultur und Religion aufbaut. Dieses Interesse ist nicht zuletzt dadurch bedingt, dass es unter unseren Schülerinnen und Schülern eine große Gruppe gibt, die polnische Wurzeln hat und auch durchaus in der Lage ist, sich auf Polnisch gut zu verständigen und Konversation zu pflegen.

 

 Sprachreisen

England

Die vielen Bemühungen um eine neue Partnerschule in England blieben leider erfolglos. Stattdessen wird für die Woche vor den Herbstferien eine Reise nach Whitstable/Herne Bay angeboten. Für diese Sprachreise werden die Schüler in Gastfamilien untergebracht, dies ermöglicht den direkten Kontakt mit den Menschen vor Ort und somit ein ausgiebiges Üben der Sprache. London und Canterbury stehen als kulturelle Ausflugsziele auf dem Programm.