Direkt zum Inhalt springen

Duisburg vergisst nicht

Am Freitag besuchte die Projektgruppe „Duisburg vergisst nicht“, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 und Q2, das Zentrum für Erinnerungskultur in Duisburg.

Auf dem Plan standen eine Besichtigung des Stadtarchivs sowie ein Workshop, in dem die Schülerinnen und Schüler anhand von Amtsdokumenten Biographien von Jüdinnen und Juden aufarbeiteten, die in Duisburg gelebt haben. Es ist erstaunlich, wie viele Information man anhand von wenigen Dokumenten rekonstruieren kann. Es war erschreckend zu sehen, wie sehr auch unsere eigene Stadtgeschichte von den Schrecken des Nationalsozialismus geprägt ist und wie viele Menschen, die hier in Duisburg gelebt haben dem NS zum Opfer gefallen sind.

Die Ergebnisse der Aufarbeitung werden schon bald auf dieser Seite erscheinen.

Erinnerungskultur